Aktuell

Wie werden unbegleitete minderjährige Asylsuchende betreut? Vortrag am 13. Dezember

tws_leutschenbach_6

Im obersten Stock dieser Container wohnen jugendliche Flüchtlinge, die ohne ihre Eltern in die Schweiz gereist sind. Wie ist die rechtliche Situation dieser Jugendlichen im Kanton Zürich? Wie werden sie betreut? Welche Rechte haben sie? Welche Zukunftsaussichten? Was wird von staatlicher Seite für sie getan – was nicht? Simea Merz Deme, Leiterin Mineurs Non Accompagnés, …

Weiterlesen
 

Eine Bereicherung für alle

Bild Ursula Markus
10:16

Endlich haben wir es schriftlich. Unser gemeinsames Fundament. Das Solinetz hat nun ein Leitbild, das schriftlich festhält, wer wir sind, was wir tun, was uns wichtig ist und wie wir arbeiten. Als Kernsatz dem Leitbild wie ein Motto vorangestellt steht folgendes: Begegnungen zwischen geflüchteten und ansässigen Menschen sind der Kern des Engagements des Solinetzes und …

Weiterlesen
 

Integration oder Interkultur? Vortrag am 22. November

vortragsreihe01_solinetz

Ein Vortrag von Conradin Wolf, ZHdK. Integration hiess einst das Zauberwort: Wir und die Anderen, die Migranten, die sich anpassen sollen an unsere Normen, im besten Falle mit unserer Hilfe. Der aktuellen Situation kann das Modell nicht genügen. Die Andern sind mitten unter uns: Interkultur geht nicht von Defiziten der Zuwanderer aus, sie gewährt nicht …

Weiterlesen
 

Die Heimat im französischen Kochtopf

Cuisine des réfugiées

Steht unser Kochbuch schon bei Ihnen in der Küche oder vielleicht sogar im Büchergestell? Genau wie die erfolgreiche deutsche Ausgabe des Kochbuches von Séverine Vitali und Ursula Markus  besticht auch die neue französische Ausgabe nicht zuletzt mit ihrer Schönheit. Schon vor dem Gaumen-  ein Augenschmaus! Die beiden Autorinnen sind seit Jahren im Kern des Solinetzes …

Weiterlesen
 

Das Asylverfahren verstehen? Vortrag am 8. November

Weiterbildung für Freiwillige_Bild

Das Asylverfahren ist kompliziert geworden, das Gesetzesbuch wird immer dicker. Was bedeuten die unterschiedlichen Aufenthaltsbewilligungen N, F und B? Was ist ein „Dublin-Fall“? Welche Möglichkeiten gibt es für Asylsuchende mit negativem Entscheid? Und was hat es mit dem neuen beschleunigten Verfahren auf sich? Samuel Häberli, langjähriger Rechtsberater für Asylsuchende bei der Freiplatzaktion, hilft, die Fäden …

Weiterlesen
 

Vollversammlung am 1. November – lernen Sie uns kennen!

Vollversammlung Nov15

Welche Grundsätze verbinden alle, die im Solinetz engagiert sind? Wozu bekennen sich alle Mitglieder? Und wer ist das Solinetz überhaupt? An der Vollversammlung gewinnen Sie einen Einblick in unseren Verein, Sie hören verschiedene RednerInnen in kurzen Reden etwas zu unserem neuen Leitbild sagen (hier der Entwurf) und haben die Möglichkeit, die Projektverantwortlichen zu treffen. Sie …

Weiterlesen
 

Unterschreiben Sie den offenen Brief an den Kantonsrat!

Im Kanton Zürich sollen die Sozialhilfeleistungen für vorläufig aufgenommene AusländerInnen demnächst um rund 20 Prozent gesenkt werden. Statt Sozialhilfe nach SKOS-Richtlinien soll künftig wieder, wie bis 2011, Asylfürsorge ausgerichtet werden. Dies beantragt die kantonsrätliche Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit. Sie ist der Meinung, dass die Unterstützung nach den SKOS-Richtlinien „falsche Anreize“ setzt und geringe …

Weiterlesen
 

Eins zu eins engagiert

Bild Ursula Markus
10.16 *** Local Caption *** Stefan Bigler
stefan.bigler@gmail.com
Solinetz

Das 1:1-Projekt ist so einfach wie bestechend. Zwei Menschen, eine Person neu in der Schweiz, die andere schon lange hier, lernen sich kennen und bilden ein Tandem. Für die geflüchtete Person ist das Tandem eine Unterstützung bei Fragen des Alltags. Beide gewinnen eine neue Perspektive und – wenn das Glück es will – eine neue …

Weiterlesen
 

Neues Projekt: Flüchtlinge lernen Velofahren

Velo_Teilnehmende

Züri-Velo – das neuste Projekt von Solinetz – hat bei strahlender Herbstsonne den ersten Kurstag in Leutschenbach absolviert und 5 glückliche Teilnehmerinnen in ihrer Wohneinheit in Leutschenbach zurückgelassen. Alle Frauen hatten einen riesigen Spass, das Velofahren auszuprobieren. Sie haben uns erzählt, dass es in ihren Kulturen unüblich sei, dass Frauen das Velofahren lernen. Trotzdem sind alle …

Weiterlesen
 

Demo für das Recht auf Asyl am 1. Oktober in Lausanne

Gefängnis mit Flugzeug

Nehmen Sie die Reise nach Lausanne auf sich, es ist Zeit, ein klares Zeichen zu setzen. Die Dublin-Verordnung, gegen die demonstriert wird, ist das Symbol einer Schweiz, die ihre Verantwortung im Asylwesen auf andere abwälzt. Im Vergleich mit anderen europäischen Staaten führen unsere Behörden die Dublin-Rückschaffungen extrem hart und automatisch durch. 2015 haben sie mehr …

Weiterlesen