Projekte

Besuche in der Notunterkunft

In der Notunterkunft Adliswil sind mehrheitlich Familien untergebracht, die von Freiwilligen in regelmässigen Abständen besucht werden. Saule Yerkebayeva besucht die NUK regelmässig und freut sich über Personen, die sich ihr anschliessen, um ebenfalls regelmässige und längerfristig Besuche zu machen. Es geht darum, Gespräche mit den BewohnerInnen zu führen und je nach dem weiterführende Hilfe anzubieten.

Kontakt:
Saule Yerkebayeva, sauleye@gmail.com

Deutschkurse

Donnerstag (19.00 bis 20.30)

Rudolf Steiner Schule Sihlau
Sihlstrasse 23
8134 Adliswil

Kontakt:
Viola, Rina und Lena
deutschkurs.adliswil@solinetz.ch

Spielnachmittage mit den Kindern:
“Creatilily, Art and Crafts for Children”

Jeden Mittwoch Nachmittag organisieren Freiwillige einen Spielnachmittag für die Kinder der Notunterkunft. Sie betätigen sich gemeinsam kreativ und vielseitig mit den Kindern, die diese fröhliche Zeit jeweils sehr geniessen. Das Projekt heisst “Creatilily, Art and Crafts for Children” und ist bei ARTogether dokumentiert.
Kontakt:
Shima Sheikholeslami, shima.leslami@gmail.com (englisch)

Essensverteilung

In Zusammenarbeit mit dem Verein „aufgetischt statt weggeworfen“ wird eine wöchentliche Essensabgabe für die BewohnerInnen der Notunterkunft organisiert. Freiwillige transportieren gute frische Lebensmittel, die sonst im Abfall landen, in die Containerunterkunft an der Sihl und verteilen sie vor Ort.
Kontakt:
Sabine Schweidler, sabine@schweidler.com

Weitere Projekte

In Adliswil ist nicht nur das Solinetz mit Projekten für die BewohnerInnen der Notunterkunft Adliswil aktiv. Hier finden Sie die Übersicht über alle Aktivitäten in Adliswil mit den jeweiligen Kontaktpersonen. Insbesondere der Deutschkurs im Träff+ ist ein wichtiger Treffpunkt in Adliswil:

Mittwoch (14.30 bis 16.00)

Chrischona Adliswil
Austrasse 7
8134 Adliswil

Kontakt:
Thomas Zangger, thomas@zanggers.ch (Chrischona Gemeinde Adliswil)

Übersicht Adliswil (PDF)